Patientenstudien - Hausarzt|Stuttgart| Moenchfeld|Praevention|Schulung|Studien|

Akademische Lehrpraxis der medizinischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen
Akademische Forschungspraxis der medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Direkt zum Seiteninhalt

Patientenstudien

letzte Änderung 12.02.2018


Patientenstudien sind Untersuchungen in der klinischen Forschung.

Bei Patientenstudien werden die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Arzneimitteln am Menschen erforscht. Dabei werden sowohl zugelassene als auch neu entwickelte Arzneimittel eingesetzt, die noch nicht in der Apotheke erhältlich sind.
Patientenstudien heissen auch klinische Studien und werden in Kliniken, Arztpraxen oder speziell auf Studien ausgerichteten Instituten für Klinische Forschung durchgeführt. Sie können stationär als auch ambulant durchgeführt werden, je nachdem wie die Studie aufgebaut ist.
Klinische Studien sind notwendig, um die Wirksamkeit und Verträglichkeit von neuen Arzneimitteln zu prüfen, die zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingesetzt werden.
Von der Entwicklung einer Substanz im Labor bis zu einem Medikament ist es ein weiter Weg, der Jahre dauert. Die klinische Forschung ist einer der wichtigen Meilensteine in der Entwicklung eines Wirkstoffs hin zum marktfähigen Medikament.

Die Phasen der klinischen Forschung sind:
Phase I
Bei Studien der Phase I wird die Verträglichkeit eines Wirkstoffes getestet. Ziel ist es herauszufinden, wie dieser Stoff vom Körper aufgenommen und ausgeschieden wird. Aus diesem Grund sind zahlreiche Untersuchungen notwendig. Die Phase I-Studien werden mit gesunden Probanden durchgeführt, die dafür ein Honorar bekommen.
Phase II

In Phase II-Studien wird die Zielkrankheit erstmals behandelt. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund: Ist die neue Substanz wirksam? Wie wird sie vertragen? Welches ist die geeignete Dosierung?
Phase III

Diese Studien dienen der behördlichen Zulassung, und sie müssen Wirksamkeit und Unbedenklichkeit in einer großen Patientengruppe belegen.
Phase IV

Nach der Zulassung wird in Phase IV-Studien der Einsatz des Medikamentes in anderen Indikationen und Dosierungen sowie im Vergleich zu anderen Therapien geprüft.

Patientenzahl und Studiendauer wachsen von Phase I (nur wenige Probanden nehmen das Medikament in Einzeldosen oder für wenige Tage) bis Phase IV (mehrere tausend Patienten nehmen das Medikament für Monate oder Jahre).

Ohne Klinische Forschung keine Innovation.
Klinische Studien sind ein wichtiger Bestandteil des medizinischen Fortschritts und die Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz neuer Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten. Das ist der einzige Weg, um Wirkstoffe zuverlässig auf Ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit zu testen, bevor sie auf den Markt kommen.
Für die Durchführung einer klinischen Studie müssen strenge Richtlinien erfüllt sein und die Genehmigung der Behörden und der Ethikkommission vorliegen. Dies dient vor allem der Sicherheit des teilnehmenden Patienten.

Im Mittelpunkt stehen immer Sie.
Wenn Sie sich dazu entschließen, an einer klinischen Studie teilzunehmen, können Sie sicher sein, dass wir Ihnen die größte Aufmerksamkeit schenken. Sie werden von erfahrenen Prüfärzten und Study Nurses im Rahmen der Patientenstudie intensiv betreut. Ihr Wohlergehen ist unsere höchste Priorität.

Wie läuft eine Studie ab?
Wir suchen Patienten wie Sie.
Zunächst bespricht der Prüfarzt in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch mit Ihnen sämtliche Details der Patientenstudie und klärt mit Ihnen alle offenen Fragen. Erst dann entscheiden Sie sich, ob Sie an der Studie teilnehmen möchten und geben Ihre Einverständniserklärung ab. Nachdem Sie eingewilligt haben, an der Studie teilzunehmen, kann mit studienbezogenen Untersuchungen begonnen werden. Dazu gehört eine gründliche Eingangsuntersuchung, bei der vom Arzt überprüft wird, ob Sie alle Voraussetzungen zur Teilnahme (Einschlusskriterien) erfüllen. Nach Vorliegen aller Untersuchungsergebnisse (z. B. Laborwerte, EKG etc.) kann mit der Studienbehandlung begonnen werden.
Sie können übrigens ihre Einwilligung jederzeit, ohne Angabe von Gründen, zurückziehen.
Die Dauer der Patientenstudie, die Anzahl Ihrer Besuche in einem unserer Prüfzentren und die Art und Häufigkeit der Einnahme Ihrer Studienmedikation richten sich immer nach dem vorgegebenem Studiendesign.
Per Zufallsverfahren (Randomisierung) werden Sie verschiedenen Behandlungsgruppen zugeordnet, zu denen auch eine Placebo-Gruppe gehören kann.
Sie werden bei jedem Studientermin von Ihrem behandelnden Arzt gründlich untersucht und Ihr gesundheitlicher Zustand wird genau protokolliert. Bei jeder Patientenstudie wird am Ende auch eine Anschlussuntersuchung durchgeführt.
Damit eine Patientenstudie zu zuverlässigen Ergebnissen und Erkenntnissen führen kann, ist es sehr wichtig, dass sie die Vorgaben und Anweisungen Ihres behandelnden Arztes genau befolgen.

Informieren Sie sich über unser aktuelles Studienangebot.

Falls die passende Studie für Sie zurzeit nicht dabei ist, können Sie sich auch unverbindlich für kommende Studien registrieren
. Wir kontaktieren Sie telefonisch oder per E-Mail sobald eine geeignete Patientenstudie an unserem Prüfzentrum geplant ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Studiengebiete

Asthma bronchiale
Blutgerinnung
Bluthochdruck
Cholesterinerhöhung
COPD/Chronische Bronchitis
chronische Schmerzen
Diabetes (Typ 2)
Herzinsuffizienz
Koronare Herzkrankheit
Tabakentwöhnung
Übergewicht

Zurück zum Seiteninhalt