Hypertonie - Praxis Dres. Erlinger & Kollegen

Akademische Lehrpraxis der Universität Tübingen
Akademische Forschungspraxis der Universität Heidelberg


HECHTSTRASSE 66, 70378 STUTTGART  TELEFON  0711 - 84 94 95 30
Montag bis Freitag    8.00 - 12.00 Uhr   16.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag                              16.00 - 19.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Direkt zum Seiteninhalt

Hypertonie

Leistungen > Prävention

letzte Änderung 12.05.2019


Die Ursachen der arteriellen Hypertonie sind Störungen des Kreislaufsystems, des Hormonsystems sowie Nierenschäden und Herzschäden. Dem größten Teil der Erkrankungen liegen unbekannte Faktoren zugrunde.

Die arterielle Hypertonie weist unspezifische Symptome auf. Folgeschäden wie die koronare Herzkrankheit mit der Folge von Herzinfarkt sowie Nierenversagen und Schlaganfall sind für einen großen Teil der Todesfälle ursächlich. Zur Behandlung der Hypertonie stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung. In Verbindung mit Änderungen des Lebensstils können diese Medikamente den Blutdruck effektiv senken und das Risiko von Komplikationen deutlich verringern.
Die Vererbung spielt eine große Rolle. Leiden z.B. beide Eltern unter Hypertonie erhöht sich das Risiko Hypertonie zu bekommen um ein vielfaches.

weitere Information: Deutsche Hochdruckliga

Zurück zum Seiteninhalt